Unser erstes CVI in Stadl-Paura

Es war schon im Vorfeld ein aufregendes Unterfangen – das erste Mal auf einem internationalen Turnier. 

Schon die Vorbereitungen waren anders, als bei jedem anderen Turnier. Und so packten wir am Freitag nur Midi in den Hänger, der ganz ohne Deril und Nessos die Reise nach Stadl-Paura antreten musste.

& natürlich unsere Voltis – Alina, Jana, Johanna, Marlies, Sophie und Christel. 

Tag 1

Nachdem wir am Freitag gut angekommen sind stand am Samstag morgens der Vet-Check auf dem Programm. Ohne Probleme meisterten Midasz & Eva diesen zuerst im Schritt und dann im Trab. Dann hieß es „Midasz accepted!“ & damit warten auf die Startlisten.

Als erstes Pferd ging es dann los für uns im 1* Junior und 1* Children Bewerb! 

Zuerst zeigten Marlies, Alina und Jana ihre Pflichten und fanden sich in der Zwischenwertung nach den Pflichten auf den Plätzen 9, 5 & 9 wieder. Anschließend hieß es auch für die zweiten drei (Christel, Sophie & Johanna) „Viel Glück!“ Und so belegten sie nach Tag 1 die Plätze 8,14 17. 

Super happy schon nach dem 1. Tag unseres ersten CVI Stadl Paura. 

Tag 2

Frühmorgens starteten wir am Sonntag in den 2. Tag – Midasz füttern, Ausmisten, Herrichten, Aufwärmen! Und wieder starteten als erstes Marlies, Alina und Jana mit ihren Küren. Kleinere Schnitzer, aber im Großen und Ganzen sehr schöne Küren auf einem Top-Pferd. Und auch Christel, Sophie & Johanna zeigten, dass sie sich auch auf internationalem Boden beweisen können. Besonders haben wir uns auch über die Midasz´ beste Pferdenote von 7,6 gefreut.

Womit wir wohl alle im Vorhinein nicht gerechnet hätten waren unsere Endergebnisse: 

CVI Stadl Paura – Female Individual – Children 1* (15 Starter)

Marlies Fogel – Platz 4

Christel Wieser – Platz 8

CVI Stadl-Paura – Female Individual – Junior 1* (45 Starter)

Jana Felsner – Platz 6

Alina Saler – Platz 10

Sophie Langkamp – Platz 11

Johanna Harmtodt – Platz 15

Mit vielen tollen Eindrücken und noch tolleren Ergebnissen hieß es dann Abschied nehmen von Stadl-Paura . Gottseidank hat sich das Hängertraining mit Midasz gelohnt, da wir sehr schnell sein mussten, weil sich das Gewitter-Chaos schon näherte. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal! 

Hier noch ein paar Eindrücke: